Augenpraxis St. Valentin Blog

Augen auf zu Schulbeginn

Augenpraxis St. Valentin Kinder-Untersuchung

Augen auf zu Schulbeginn

Der erste Schultag steht vor der Tür – für Taferlklassler, aber auch für die Eltern, beginnt nun eine aufregende Zeit. Damit es mit dem Lesen, Schreiben und Rechnen gut klappt, sollten Kinder vor Schulbeginn auf mögliche Sehschwächen wie Kurz- oder Weitsichtigkeit untersucht werden.

Die Entwicklung der vollständigen Sehschärfe dauert bis zum zehnten, bei manchen Kindern sogar bis zum zwölften Lebensjahr. In dieser Phase sind die Kleinen besonders gefährdet für die Entwicklung einer Fehlsichtigkeit. Diese bemerkt man oft rund um den Schulbeginn, wenn die Augen der Kinder besonders gefordert sind.

Vor Schulbeginn mögliche Fehlsichtigkeiten frühzeitig erkennen
Vor Schulbeginn mögliche Fehlsichtigkeiten frühzeitig erkennen. (Foto: © koco.at)

Die Welt aus Kinderaugen sehen
Rund 80% unserer Informationen werden mit den Augen aufgenommen und beschäftigen dabei ca. ein Viertel unseres Gehirns. Bei Geburt ist ein Neugeborenes meist kurzsichtig, sieht noch sehr unscharf und noch keine Farben. Ab den 6. Monat beginnt es Gegenstände außerhalb seiner Reichweite zu erkennen und danach zu greifen. Ein einjähriges Kind besitzt etwa 50 Prozent der Sehschärfe eines Erwachsenen.

Mehr …Augen auf zu Schulbeginn

Neues aus der Augenheilkunde

7. Ophtalmo-Update Hannover 2017

Neues aus der Augenheilkunde

Spannende Neuigkeiten rund um die Augenheilkunde vom Ophtalmo-Update 2017 in Hannover.

Am Ophthalmo-Update in Hannover wurden in zwei Tagen Neuerungen und Errungenschaften der letzten Monate im Bereich der Augenheilkunde präsentiert. Eine intensive, aber sehr interessante Veranstaltung. Noch dazu in einer sehr schönen Stadt!

7. Ophtalmo-Update Hannover 2017
Update Augenheilkunde in Hannover: Fortbildung vor schöner Kulisse. (Foto: © M. Haider)

Kurzsichtigkeit
Ein großes Thema ist aktuell die rasante Zunahme der Kurzsichtigkeit. Die Analyse von über 600.000 Brillenrezepten deutscher Kinder aus den letzten 17 Jahre ergab zwar keine auffällige Zunahme der Kurzsichtigkeit, allerdings war das noch vor der Smartphone-Generation.

Mehr …Neues aus der Augenheilkunde

Welt der Blinden

Kurzsichtigkeit (Myopie)

Welt der Blinden

2050 wird die Kurzsichtigkeit – auch „Myopie“ genannt – die häufigste Ursache für Erblindung sein.

Kurzsichtigkeit (Myopie)
Bald ist mehr als die halbe Weltbevölkerung von Kurzsichtigkeit betroffen.  (Foto: © koco.at)

Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung wird bis 2050 kurzichtig sein. Vor allem Kinder und Jugendliche sind von dieser Entwicklung betroffen. Unter den Hauptursachen für diesen rasanten Anstieg ist vor allem der übermäßige Konsum digitaler Medien: Bildschirmarbeit, Tablets und Handy tragen nachweislich zu einem Sehkraftverlust bei.

Mehr …Welt der Blinden